Pädokriminalität staatlich gefördert

„Bildungs“wesen im Dienst der Pädokriminellen

Warum werden schon Grundschulkinder zu Experten für Schwangerschaftsverhütung ausgebildet? Warum müssen sie überhaupt schon wissen, daß die Vorgeschichte einer Schwangerschaft lustvoll ist? Pädokriminelle betrachten schon kleine Kinder als sexuelle Wesen, die an die Sexualität herangeführt werden müßten. Die Gründe hierfür sind offensichtlich: Erwachsene wollen ihren „Spaß“ mit ihnen haben. Das steckt hinter der schulischen „Sexualerziehung“, die weltweit mit großer krimineller Energie vorangetrieben wird. Daß die Pornokraten, die die Kinder verderben, lichtscheu sind, erkennt man daran, daß Außenstehende nicht hospitieren dürfen, nicht einmal die Eltern der betroffenen Kinder. Schon gar nicht werden Ton- oder gar Videoaufzeichnungen zugelassen. Man hat eben viel zu verbergen. Das zeigt auch ein Video über die Urväter der Frühsexualisierung, zu dem der nachfolgende Link führt: http://www.youtube.com/watch?v=yC-aftRG3dc

Daß dieses Video nicht im Fernsehen gezeigt wird, zeigt, wie groß der Einfluß der pädokriminellen Seilschaften ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.